Vogtei

In diesem mit einer spätmittelalterlichen Holzdecke ausgestatteten Raum verdienen die Epitaphe („Grabbilder“) unsere Aufmerksamkeit. Sie stammen vom Arkadenfriedhof St. Peter und Paul und wurden von Feldkircher Patrizierfamilien gestiftet.

  

Im unteren Bildbereich befinden sich jeweils Darstellungen der Mitglieder dieser Familien, vom Kleinkind bis zum Greis, im Hauptteil sind Szenen biblischer Geschichten dargestellt, wie beispielsweise die Rettung der armen Seelen aus dem Fegefeuer durch Jesus sowie die Enthauptung des Riesen Goliath durch David. Anhand der Epitaphe kann der Wandel der Bekleidung im 17. und 18. Jahrhundert verfolgt werden.

  

Unter den zahlreichen Skulpturen in diesem Raum verdient der Heilige Georg mit Drachen besondere Beachtung. Der römische Offizier Georg erlitt im 4. Jahrhundert den Märtyrertod. 

  

Im Zeitalter der Kreuzzüge wurde der Drachenkampf Teil der Georgslegende, wobei der Drache symbolisch als Kampf gegen das Böse verstanden wurde. Aufgrund der Gewandung datieren Experten diese Figur in das beginnende 14. Jahrhundert. Sie trägt noch die originale Fassung (Bemalung) aus der Entstehungszeit.